Aktuelle Termine 2016

Termine 2016

 

Beginn der Hundeausbildung am 08.05.2016 um 8 Uhr

Treffpunkt: 8 Uhr in Zickra

Ansprechpartner Arno Schöne 015202420441


 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 

 

 

 

 

   

 

 

 

                                                                           
  

 

Wegen umfangreichen Umbauarbeiten an unserer Internetseite, sind wir bis auf weiteres hier, auf unserer Jägerschaftseite nur eingeschränkt zu erreichen.

 

Wir bitten Sie bei Fragen über unsere Tätigkeit, bei  Interesse an einer Mitgliedschaft oder Jungjägerausbildung  per

E-Mail Adresse:                  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können            zu kontaktieren.

Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. 

  
    
    
    
     
    
  
  
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
    
 
Herzlich Willkommen bei der Kreisjgerschaft Greiz e. V.

 

Wegen umfangreichen Umbauarbeiten an unserer Internetseite, sind wir bis auf weiteres hier, auf unserer Jägerschaftseite nur eingeschränkt zu erreichen.

 

Wir bitten Sie bei Fragen über unsere Tätigkeit, bei  Interesse an einer Mitgliedschaft oder Jungjägerausbildung  per

E-Mail Adresse:                  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können            zu kontaktieren.

Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. 

 

 

 

 



 

Die Kreisjägerschaft Greiz e. V. wurde 1990 gegründet, dies aus den Jagdgesellschaften Greiz, Waldhaus und Berga. Das Territorium des Altkreises Greiz wurde durch die Gebietsreform 1994 geändert und umfasst heute Gebiete der Jägerschaft Greiz, der ehemaligen Jägerschaft Zeulenroda, die heute ein Teil der Jägerschaft Greiz ist und teilweise Gebiete der Jägerschaft Gera. Im jetzigen Kreis Greiz sind ca. 420 Jäger erfasst, davon sind ca. 300 Mitglieder der Kreisjägerschaft Greiz e. V. Die bejagbare Fläche beträgt ca. 30 000 ha.

       

Trotz starker und allseitiger Nutzung vor allem der Greizer Wälder gibt es an manchen Stellen noch eine artenreiche Flora und Fauna. In enger Zusammenarbeit mit den Naturschutzhelfern konnte ein Bestand von Uhu, Rauhfußkauz und Sperlingskauz nachgewiesen werden. Jäger, Naturschützer und Forstangestellte schützen diese seltenen Brutplätze und haben wesentlich dazu beigetragen, dass es immer wieder Bruterfolge gibt. Ebenfalls wurde der Schwarzstorch gesichtet. Die Weiße Elster verfügt wieder über einen artenreichen Fischbestand, hierdurch haben sich vor allen Dingen Fischreiher und Kormorane in der Region wesentlich vermehrt.

Nach dem im Jahr 2004 eine Wildkatze im Raum Berga überfahren wurde und als Todfund untersucht wurde, wurde diese nach jahrzehntelanger Abstinenz wieder im Territorium bestätigt. Ser positiv wird sich in den nächsten Jahren die Rekultivierung der "Wismut-Flächen" auswirken.

Die Gesamtfläche des Altkreises betrug ca. 22 800 ha, davon ca. 12 000 ha landwirtschaftlichen Fläche, 6 800 ha Wald und ca. 300 ha Wasserfläche.



 

© 2016 js-greiz.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.